HOPE

Mit all meinen vier Schwangerschaften hat die Hoffnung für mich eine grosse und ganz besondere Bedeutung bekommen. Denn in der Hoffnung liegt die Kraft. Viel Kraft! Sie ist das, was bleibt, wenn das Gefühl da ist, nichts mehr hilft. Hoffnung weckt Glauben. Und Glauben weckt das Vertrauen darauf, dass Alles gut kommt.

Die Hoffnung bedeutet aber auch ein gewisses Risiko. Das Risiko, dass es nicht so kommt, wie man es sich eben erhofft hat. Aber selbst dann appelliert die Hoffnung an unsere Resilienz und jene, die ihn haben, an unseren Glauben an Gott. Beides - und kombiniert erst recht - schöpft erneut Hoffnung.

Seit zwei Wochen bin ich nun wieder am Liegen. Liegeverordnung um eine Frühgeburt der Zwillinge zu verhindern. Ja, ich habe gehofft nicht wie bei meiner zweiten und dritten Schwangerschaft - bei Ilay und Ameo - Liegen zu müssen. Aber ich war auch realistisch. Meine Frauenärztin meinte diesmal sogar ab der 20. Schwangerschaftswoche liegen zu müssen, weil twins. Nun bin ich in der 27. Schwangerschaftswoche und hei mir wurden ganze fünf Wochen geschenkt und dafür bin ich mehr als dankbar.

Sidenote weshalb ich Liegen muss: Mein Gebärmutterhals ist bereits verkürzt. Für Alle, die jetzt denken, ob da unten rum bei mir nicht alles dicht ist ;) es ist! Ok, unter uns: ausser beim Niessen ;) chchch. Eine Verkürzung kann einerseits aus vorangegangenen komplizierten Geburten oder physischer und psychischer Überanstrengung herkommen. Was es genau ist, lässt sich nicht exakt eruieren, aber ich hatte bei Lou leider keine einfache Geburt. Und ja, ich bin ein sensibles Meitschi, so wohl eine Mischung von allem ;).

Es spielt auch keine Rolle. Wichtig ist den Baumi-Bebelis geht es gut und mir auch. Ich möchte diese Zeit so betrachten, dass sie mir ebenfalls geschenkt wird. Zeit, die ich für mich brauche um mich von drei auf fünf Kiddos vorzubereiten - so gut es geht. 

Ich möchte auch kein Mitleid, viel lieber Empathie. Weil ja, dieses Liegen wird wohl nie meins. Aber es war unsere Entscheidung. Wir wussten von Beginn an und bereits bevor wir uns ein viertes (fünftes) Kiddo wünschten, dass bei einer erneuten Schwangerschaft das Liegen bei mir ziemlich sicher wieder eintreffen wird.

Ich bin dankbar haben Mäni und ich uns vorab gut organisiert. Vor allem mit der Kiddo-Betreuung von Lou, Ilay und Ameo wie auch den Haushalt. Und ich bin unseren Familien und Freunden für die Unterstützung so sehr dankbar für Alles was sie für uns tun! Aber auch über die super Betreuung meiner Frauenärztin, die uns und mich gut beratet um möglichst nicht im Spital liegen zu müssen.

Inzwischen habe ich ein gutes Körpergefühl. Es gibt Tage, da spüre ich, dass ich viel Liegen muss und viel Ruhe brauche - so Liegen macht unglaublich dünnhäutig - aber auch Tage, wo mehr drin liegt (falls ich mal zum Beck oder sonst wohin hösele, gell) oder ich meinen diesmal im doppelten Ausmass - Nestbautrieb für unzählige DIY-Ideen auslebe. Und doch, der Zervix ist heimtückisch und mit ihm gilt es nicht zu spassen und weniger ist in diesem Fall mehr.

So HOFFE ich auf mindestens zwei volle weitere Monate, während denen ich den Baumi-Bebelis ein Bauch über dem Kopf geben kann.

Das Shirt, das ich trage, hat für mich eine doppelt schöne Bedeutung. Es ist dieses Shirt, das mich immer an diese Zwillingsschwangerschaft und die damit verbundene Hoffnung erinnern wird. Aber auch an liebe Freunde, die dieses Shirt in Süd-Afrika produzieren - in der Hope Town Community - zusammen mit Jugendlichen, für die Hoffnung das Letzte ist, was ihnen noch bleibt. 

Doris und Stef mit ihren drei Kiddos/Teenos und mittlerweile gewachsener Crew investieren sich in Leben junger Menschen und ermöglichen ihnen ganzheitliche Entwicklung - sei es in Bildung, beim Entdecken für besondere Fähigkeiten oder im Glauben an Gott - weil Hoffnung Perspektive schenkt.

Wenn du auch ein Hoffnungsträger sein willst und dieses sinnvoll und fair produzierte Shirt tragen möchtest - order it here. Zum Schluss möchte ich uns allen den folgenden Vers mitgeben:

Nur bei Gott komme ich zur Ruhe; er allein gibt mir Hoffnung. Psalm 62.6


HAPPY THURSDAY



comments powered by Disqus