A LITTLE HELLO AND A LITTLE BYE BYE

A LITTLE HELLO AND A LITTLE BYE BYE

Wow, seit ein paar Tagen sind wir mit Yua und Zayn zu Hause. Wir sind überwältigt über all eure Mitfreude, die lieben Wünsche, Zeichen und Gedanken an uns. Danke von Herzen! . . .


WELCOME BAUMI BEBELIS

WELCOME BAUMI BEBELIS

Die Baumi-Bebelis sind da! Am 10. August 2019 durften wir die beiden in unsere Arme schliessen... ♥♥♥ YUA ADARA & ZAYN ADAMO ♥♥♥ Wir sind so dankbar und voller Freude! Es geht uns allen gut und Yua und Zayn sind beide wohlauf und wir dürfen schon bald nach Hause. . . .


TEAMING UP

TEAMING UP

Vergangene Woche feierten Mäni und ich unseren 11. Hochzeitstag. Ich bin nun genau mein halbes Leben lang - also siebzehn Jahre - mit Mäni unterwegs. Wir haben uns ein feines Essen gegönnt im Essort (notsponsored) und ich kann dir sagen: Nach monatelangem Liegen und ja bizeli auch abgeschottet sein von Kultur und feinem Essen wie dort an diesem schönen Ort, hat mir sehr gefehlt. . . .


WHAT I PACK IN MY HOSPITAL SUITCASE

WHAT I PACK IN MY HOSPITAL SUITCASE

Ich staune. Und glaube es manchmal selbst nicht. Heute haben wir es in Schwangerschaftswoche 37 PUNTO 0 geschafft! Die Köpfchen der Baumi-Bebelis liegen beide schön nach unten und wir wären dann so langsam startbereit. Wobei ich sagen muss, dass ich die zurück gewonnene Freiheit nach dem Liegen nun auch sehr geniesse und in mir viel Energie mobilisiert. . . .


SILVER LINING

SILVER LINING

Silver Lining. Silberstreifen. Hast du gewusst, dass eine Gewitterwolke von einer schimmernden Umrandung - einem Silberstreifen - umgeben ist? Und, dass dies bei jeder Gewitterwolke der Fall ist? . . .


AWAY

AWAY

Ich bin wieder zurück. Am Donnerstag vor einer Woche musste ich notfallmässig ins Spital um eine plötzliche Frühgeburt der Baumi-Bebelis zu vermeiden. Alles stehen und liegen zu lassen das Köfferchen schneller als gewollt und «ungeplant» zu packen war eine neue Erfahrung, Von der mir zwar provezeit wurde, das sie eintreffen könnte, ich aber ganz ehrlich gesagt nicht so recht wahrhaben wollte. . . .


PEELED FROM THE EGG

PEELED FROM THE EGG

Aus dem Ei(s) gepellt. So fühl ich mich derzeitig eher weniger. Und es ist auch vollkommen ok. Ich bin schwanger - hochschwanger und auch wenn ich das nicht wäre, hat sich im Laufe der vergangenen Zeit meine Denkweise Jahr um Jahr - sidenote: über 30ig zu sein feels so good! - verändert. Gnädig mit sich und der jeweiligen Situation zu sein und Contenance vor allem auch seinen Gedanken gegenüber zu wahren. . . .


BED RITUALS

BED RITUALS

Ich habe mir lange und gut überlegt, ob ich unser «neues» Schlafzimmer so zeigen möchte. Ist es doch irgendwie ein intimer Ort. Und doch ist es ein Ort wie kein anderer, wo geliebt, gelacht und gelebt wird und meist schlafen Mäni und ich eh irgendwo anders ;). So geht es nachfolgend nicht um das Projekt Schlafzimmer vom ersten in den unteren Stock runter zügeln, sondern um vielmehr. Heute schreibe ich über Bettrituale. . . .


CLARITY

CLARITY

Klarheit. Diese langen Wochenenden brachten jeweils Zeit für spannende Diskussionen mit sich. So diskutierten Mäni und ich bei Kaffi & Gipfeli darüber wie hilfreich es im Leben sein kann, wenn wir klar sind und was geschieht, wenn wir es nicht sind. . . .


CONTENANCE

CONTENANCE

Vorab möchte ich nach der gestrigen Untersuchung vorausschicken: uns dreien geht es gut und ich bin so happy & dankbar dafür! Liegen ist zwar nach wie vor ein Must, aber hei - wir haben es nun zu dritt und heute in die 30. Schwangerschaftswoche geschafft und irgendwie geht es mir plötzlich zu schnell - i mean in fünf Wochen dürfte es losgehen, awhhh! . . .


HOPE

HOPE

Mit all meinen vier Schwangerschaften hat die Hoffnung für mich eine grosse und ganz besondere Bedeutung bekommen. Denn in der Hoffnung liegt die Kraft. Viel Kraft! Sie ist das, was bleibt, wenn das Gefühl da ist, nichts mehr hilft. Hoffnung weckt Glauben. Und Glauben weckt das Vertrauen darauf, dass Alles gut kommt. . . .


LE PURE

LE PURE

Da verschwammen die Zeilen vor meinen Augen. Die Buchstaben vermischten sich mit Tränen und die Tränen mit den Buchstaben und wurden eins, so dass beim nächsten Blinzeln ein Rinnsal an salzigem Wasser entlang meiner Wange hinunterlief. . . .


THANK YOU MOM

THANK YOU MOM

Mein Mami! Schön wie eine Blume - bis heute. Sie ist die Frau, die mich in meinem Leben am meisten geprägt und getragen hat. Ich möchte dir Mami DANKE dafür sagen! Alles was du mir und meinen beiden Schwestern und meinem Bruder - zusammen mit Paps - mitgegeben hast, war wie ein what-you-need-starterkit in unser eigenes Leben. Aber auch ins Leben anderer. . . .


COLOR YOUR LIFE

COLOR YOUR LIFE

Vom Hut zum Strumpf. Denn, dass es als Eltern vieles unter einen Hut zu bringen gilt, weiss jeder und jede von uns. Und doch sind wir all beginners! Alle! Unsere Eltern waren es, die Eltern der Eltern und die Eltern der Eltern der Eltern... and so on - wir alle sind und waren es, wenn es um die Be-/Erziehung unserer Kiddos geht. . . .


SOME MOMTHOUGHTS

SOME MOMTHOUGHTS

Einige Mama-Gedanken von mir - mit ganz vielen Hormonen intus... Ich melde mich wieder zurück. Mich hats wortwörtlich verräumt. Ins Bett. Letzte Woche. Die ganze Woche lang. Phuuu, es war nicht nur für mich anstrengend, sondern glaub ich für alle in der Familie. . . .


IN THE MIDDLE OF

IN THE MIDDLE OF

...the middle. Ich selbst bin auch ein Mittelkind oder wie man so schön sagt ein Sandwich-Kind. Also das zweite von vier. Aber das zählt auch. Deshalb wohl bin ich sensibilisiert auf «don't forget the middles». Wobei ich sagen muss, dass ich in der Kindheit nicht arg darunter gelitten habe. Klar, gab es klassische Rollen, die man zugeteilt bekommen hatte, aber that's wohl normal. . . .


ZOOH

ZOOH

Zooh! Oh, ja! Ich liebe Familienausflüge. Insbesondere dann, wenn für die ganze Familie was dabei ist. So fuhren wir vor kurzem en famille en train vers Zürich in den Zürich Zoo. . . .


LETS TALK ABOUT MONEY

LETS TALK ABOUT MONEY

Really? Really! Ok, ok ich lege hier jetzt nicht unser ganzes Baumi-Budget offen, dafür ist mein Anteil an schweizerischen Wurzeln wohl doch zu gross ;), aber zumindest über einen Teil davon. Wie sieht es mit unserem Haushalts- und Putzbudget aus? Wie kaufen wir ein, was schleppen wir an und was leisten wir uns, weil es uns entlastet? . . .


WHISPERER

WHISPERER

Unsere Gedanken sind wie kleine Flüsterer. Sie flüstern uns ins Ohr was wir fühlen und was wir meinen zu fühlen. Meist leiten uns diese Flüsterer genau in diese Richtung, was wir glauben zu hören. Wäre es da nicht wichtig von Beginn an gute Flüsterer zu kultivieren? Gerade im Hinblick auf unsere Kiddos. Was geben wir ihnen für Gedanken und Denkensweisen mit? . . .


JAIME JAUNE

JAIME JAUNE

J'aime jolie jaune - mais oui und wie! Ich weiss auch nicht ob's am Frühling liegt oder meinen Hormonen. I am so into it: Gelb! Ich schwelge mit den Twins zwar auch auf rosa Wolke und sehe den Himmel so blau wie nie zuvor - ein unbeschreiblich schönes Gefühl - und wohl dieses spürbare doppelte Glück, das sich in meinem Bauch wie Seifenblasen, die mit Schmetterlingen tanzen, anfühlt. . . .