KIDDOBIRTHDAY

Der nachfolgende Blog-Post entstand während meiner Blogger-eben-doch-nicht-ganz-Sommer-Pause... drum teils in Präteritum und teils in Präsens verfasst ;).

Let's go...

Da stand ich in der Küche und hörte das Weinen. Zum einen von Ilay, der nach dem Mittagsschlaf wach geworden ist und zum andern von mir, weil mir dieser blöde Vollrahm zu Butter wurde und nun mit Stückchen bestückt ist. Scheisse! (Entschuldigung). Aber ich hatte natürlich keine Reserve.

Ich bin aufgeregt. Heute ist Ilay's Geburtstag. Er wird eins. Und ja ich bin höchst sentimental. Es war ein so schönes und ja auch intensives Jahr. Und ein Jahr alt zu werden ist irgendwie besonders speziell. Eins zu werden ist der Beginn Geburtstags-Rituale einzuführen, zu bestimmen wie man solch ein Tag feiert und zelebriert. Am Geburtstag meiner Kiddos werden auch meine eigenen Kindergeburtstage in Erinnerung wachgerufen. Ist es nicht so, dass man sich am Geburtstag selbst, wieder wie ein Kiddo fühlt und auch fühlen darf?

Ohja, es ist dieser eine Prinzessinnen-auf-der-Erbse- oder I-am-a-super-Hero-Tag. Wann schon wird man sonst so zelebriert und gefeiert. Als Mami möchte ich meinen Kiddos diesen einmaligen Tag sowas von verschönern, sie verwöhnen, und ja um Himmels Willen auch versüssen!

Ok, ich hatte schon Respekt vor diesem Vollrahm bevor ich den Schneebesen in den falschen Behälter hielt. Da kommt nur die Kerze drauf, da kommt nur die Kerze drauf, hörte ich mich denken.

Ja, ok. So schlimm sieht sie aus dieser Perspektive jetzt auch nicht wieder aus. Aber eben, die Perspektive machts her :).

Item. Ich muss nach vorne schauen. Ich schmiere den nun eben bestückelten Vollrahm auf die geschälte Melone, bringe rundherum paar Beeren an und versuche mit Schokoladen-Streussel das Übel zu überdecken. Und ab in den Kühlschrank. Ok, ich kann zwar nicht aus Vollrahm aus dem Vollen schöpfen, aber wenns um die Deko geht - here I am :).

Ich mag Mottos wenns um Partys und Feiern geht. Viel lieber mag ich aber ein erkennbares Konzept - der rote Faden sozusagen. Ja, und weshalb nicht auch bei den Kiddos. Jaaa, ich weiss, ich weiss, aber was man liebt, darauf gibt man eben besonders acht. Ok, es ist einfach ein Geburtstag, wo es vor allem darum geht dieses einjährige Glück zu feiern und ich meine bei einem ein Jahr alten Menschen, reichen ausgeschmückte Existenzbedürfnisse längstens aus, aber eben - ich war ja selbst etwas von der Rolle und wollte mir einfach Mühe geben.

Die Mühe. Hach, wo wir zum zweiten Knackpunkt kommen. Ja, ich hatte Mühe mit der Zeit. Die Zeit! Die nämlich weniger bleibt, wenn da noch all die anderen 1'000 Dinge sind, die ich auch liebe. So habe ich mich einerseits für eine klare Linie und zweitens für eine wirkungsvolle und zeitunintensive Ein-Jahres-Geburtstags-Dekoration entschieden.

An unserem Lieblingsfluss - der Aemme - borgten wir ein paar Steine (Indianerehrenwort!). Die Kiddos in neue Projekte mit zu integrieren, funktioniert bei uns meist ziemlich gut. So hat jeder eine Aufgabe.

Ok, los geht’s. Meist steht über allem was ich dekoriere oder einrichte ein Farbkonzept, weil wirkungsvoll. Und jaaa, ich weiss, ich weiss, meine dominierende Farbe für den Kiddogeburi war schwarz - echt jetzt! So sprayten wir die Steine schwarz an und malten mit Kreidestifte Gesichtchen drauf.

Die Spraydose findest du hier - gibts natürlich in allen Farben und der Kreidestift findest du eben im Do-it-Migi. Die Steine eignen sich nach der Festerei übrigens auch super als Briefbeschwerer, oder zur sonstigen Dekorierung oder dann (weil Indianerehrenwort) wieder zurück an die Aemme - zur Outdoor-Deko sozusagen ;).

Bald ein Jahr lagen sie herum, die zu viel gedruckten Geburtskarten von Ilay. Mit Röhrchen und Tape-Band bastelte ich kleine Fähnchen. Mit einem Motivstanzer stanzte ich Rondellen für die Namen der Gäste aus. Obwohl es ja nicht wirklich eine Sitzordnung gab, aber falls da noch eine Goodybag vorgesehen ist, was mir definitiv nicht mehr reichte, wären diese schön personalisiert. 

Zugegeben die dominierende Farbe Schwarz für einen Kiddogeburtstag ist gar etwas trist (obwohls in meinen Augen auch am stylischsten ist ;), aaaalso und deshalb: Farben-Glitzer her!

Ich bin total angetan von diesen Glitter-Folien, die es übrigens in diversen Farben gibt. Sie bringen nicht nur Farbe, sondern auch das Festliche mit, eben weils glitzert. Und was lieben Kiddos wie auch Erwachsene? Popcorn! Et voilà, here some little Glitter-Popcorn-Tütchen.

 

Für mich eine Deko, die für jeden was bereithält inklusive Torte mit Butterstückchen :).

Ok, was das Tortenmassaker anbelangt: in Zukunft würde ich von Anfang an zu den Cake Ladies gehen. Die haben nicht nur das Rahmschlagen im Griff, sondern zaubern dir Tortenkreationen zum dahinschmelzen. Da wird nämlich zusammengesessen und ein wahres Tortenkonzept ausgetüftelt, das über leckerem Kucheninhalt bis hin zum Styling geht - mmmhhh!

Und für all meine Zürich stationierten Leserinnen und Leser empfehle ich dir die liebe Brida von b-bakery, die Frau hats ebenso drauf und wahnnsins Bündner-Power - die Nusstorten sind ihre Spezialität. Und ab und an lassen wir uns die Brownies und Whities gar per Post ordern, soooo lecker sind die!

HAPPY BIRTHDAY so oder so ILAY!

PS: und als ich abends Ilay ins Bett brachte, dachte ich nur: Nein, schlaf nicht ein, sonst ist dein erster Geburtstag schon vorbei.



comments powered by Disqus