LOIN EN LANGUEDOC

Unser Herz schlägt nicht einfach so. Unser Herz schlägt auch nicht einfach so ein bisschen schneller. So schnell, dass es scheint als käme es der Kehle entlang hoch. Es pocht manchmal so sehr, dass unser Hirn kaum zu denken vermag, weil das Herz so sehr spürt und fühlt, dass wir es nicht mehr ignorieren können.

Wir waren am Meer. Nicht jetzt. Ungefähr vor einem Monat. Und das war so ein Herzensmoment. Mein Verstand sagte Nein, mein Herz gab die Antwort.

Ich packte die Sachen der Kiddos und mir, Mäni musste leider arbeiten und wir fuhren ans Meer. Languedoc-Rousillon. So spontan wie mein Entscheid waren auch meine lieben Schwiegereltern und sie fuhren mir dem Sonnenaufgang Richtung Süden hinterher und kamen mit. Wie war ich dankbar. So eine Fahrt mit drei Kiddos löste in mir schon auch Herzklopfen aus.

Die Woche tat so gut. Das Wetter war rau, wild und stürmisch. Aber das machte nichts. Wir verbrachten die Tage am Meer, in Städtchen, am Markt oder mit dem gemieteten Fahrrad zwischen den Feldern.

Languedoc ist eine wunderschöne Gegend und falls du vorhast bald Ferien für nächstes Jahr zu buchen, kann ich dir alles was zwischen Montpellier, Béziers und Agde liegt von Herzen empfehlen.

Es ist dieser Charme der Franzosen, das Pure, das Natürliche, wie hier auf dem Weg als ich mit meinem gemieteten Fahrrad ins nächste Dörfchen radelte um für die Kiddos etwas gegen Magendarm (don't ask) zu holen. Ein kurzer Stopp in der Kirche gab mir soviel Kraft und Ruhe.

Es ist diese Mentalität der Selbstverständlichkeit - zum Beispiel wie gutes Baguette riecht. Es ist die Sprache, die wie eine Melodie klingt. Es ist der Stolz, der aber viel Lieblichkeit inne hat. Es ist diese «c'est la vie-Haltung», die mich immer wieder aufs neue fasziniert.

Man beachte das kleine Detail, das zwischen ihren Fingern klemmt. Genau das meine ich... #nonchalance.

Unsere Unterkunft befand sich etwas im Landesinnern. Eine schöne Anlage, die für Familien so ziemlich das Gesamtpaket bietet. Das Mobile Home war gepflegt, gäbig und das Preis-/Leistungsverhältnis super. Die Anlage verfügt auch über Camping-Stellplätze denen je Platz ein eigenes Bad zur Verfügung steht (sidenote für alle Nicht-Vollblut-Camper ;).

Mehr Infos zur Domaine de la Dragonnière Sûnelia hier

Es ist die Farbe des Himmels, das Licht der Sonne, der Luft der nach Salz riecht und die Wolken als würden sie fliehen. Es war der Moment, der sich genau richtig anfühlte, genau dort und hier zu sein.

We travel because distance and difference are the secret tonic of creativity. When we get home, home is still the same. But something inside our minds has changed, and that changes everything. by Jonah Lehrer

PS: Mir ist wichtig, dass es nicht darum geht Bewunderung zu erlangen «boahh, so alleine, so weit», sondern, wie wichtig es ist auf unser Herz zu hören und den Mut zu haben, dem Hirn hin und wieder zu widersprechen.

Wieso ans Meer? Das Meer verbindet mich. Zu mir und dem was um mich herum geschieht. Am Meer kann ich loslassen und annehmen, so wie die Wellen sich brechen und verebben bis Alles ruht.



comments powered by Disqus