SLEEP THIGHT BABY

Unsere Nächte. Ich atme tief ein und aus bevor ich beginne zu schreiben. Das soll kein Jammer-Post werden. Aber es soll stellvertretend ein Text sein, an alle, die sich durch die Nächte schleppen und die Tage irgendwie versuchen zu überleben.

Denn es war gut. Es war besser. Es war sogar so, dass alle fünf Kiddos einfach durchschliefen. Die ganze Nacht! Natürlich ist mir bewusst, dass sich das aus verschiedenen Umständen hin und wieder immer mal wieder ändern kann. Und das Risiko bei einer Anzahl von fünf Kindern, dass da ein, zwei, drei oder gar alle Kiddos sich im Morgengrauen in unserem Bett wiederfinden und vor sich hin schnarchen - hoch. 

Im Leben treffen wir immer wieder auf Situationen - gerade jetzt... -, die lassen sich nicht verändern. Nur ich kann es. Nämlich wie ich darüber denke und wie ich damit umgehe. So habe ich meine Hacks nach bad nights zusammen getragen, die sich eigentlich auch ganz gut bei guten Nächten anwenden lassen...


⋒ sleep whenever you can 

Es brauchte fünf Kiddos bis ich diesen Rat zu Herzen nahm und ihn nun hier selbst teile. Wir haben begonnen die Siestatime zu kultivieren - es brauchte bei uns ein Moment und noch ab und zu klappt es nicht. Aber es kommt manchmal vor, dass drei von fünf Kiddos gleichzeitig schlafen und zwei friedlich im Zimmer spielen und ich mich schlafen legen kann.

⋒ drink a lot ⋒
Nach durchzechten Nächten viel viel trinken. Nicht unbedingt Kaffee sondern Tee oder Wasser, wenns geht versuche ich drei Liter zu trinken. Am liebsten mit frisch geraspeltem Ingwer und Kardamom.

⋒ go outside ⋒
Frische Luft. So verteilt sich der Lärmpegel in der freien Luft auch besser, weil ich nach kurzen Nächten besonders lärmempfindlich bin.

⋒ the 22.00 o'clock rule ⋒
Nach 22.00 Uhr keine Diskussionen mehr. Sei es mit Mäni oder mit den Kiddos. D.h. auch in der Nacht wenn ein Kind ins Bett geschlüpft kommt, fällt der Schlafunterbruch erträglicher aus, wenn ich es einfach zu lasse statt auf Biegen und Brechen darauf zu pochen, dass das Kind zurück ins Bett gehen soll. Das Potenzial, dass am nächsten Tag alle happier und ausgeglichener sind, ist hoch.

⋒ be kind and stick together ⋒
Beim vorigen Punkt muss ich ergänzen, dass es sich wirklich wirklich nicht lohnt zu streiten. Sowie neulich als Mäni und ich in der Nacht darüber stritten, wer am nächsten Tag denn nun wichtigeres und mehr zu tun hat. Was uns dann am Morgen leid tat, weil es unnötig Energie raubt.


⋒ buy flowers ⋒
Blumen! Blumen erfreuen. Seien sie für mich oder für andere.
Gut fürs Gemüt, schön fürs Interior.

⋒ take it with humor ⋒
Ok, manchmal da gehts einfach nicht und man wird besonders kreativ. So sind in der Nacht von mir schon Sätze gefallen wie: «Mäni, ich kann nicht aufstehen, mein Bein ist gebrochen.» Oder ich zahle dir das und das, wenn du aufstehst» ;) Awhhh... ich weiss.

⋒ holy fangs ⋒
Heilige Stockzähne! Nun weiss ich weshalb Gott uns damit ausgestattet hat. So O-Ton Mäni: «wir müssen jetzt einfach durchhalten» ;).

⋒ stay positive ⋒
Positives Denken und Hoffnung haben, dass die kommende Nacht besser wird und der nächste Tag auch. Sowie nett zu mir selbst und zu meinen Mitmenschen sein und mir nicht zu vieles vornehmen.

Nun gut ich bin ein lösungsorientierter Mensch und das Thema Schlaf beschäftigt mich zur Zeit auf allen Ebenen und für jedes Alter. Immer wieder komme ich auf den Tag- und Nachtrhythmus und weiss, that's it!

Ebenfalls habe ich mich damit auseinander gesetzt was ich in der Stunde bevor ich zu Bett gehe, tue. Habe mir angewöhnt das Handy wegzulegen und ich liebe es zum runterfahren eine halbe Stunde zu lesen. Ich habe mir dazu Gedanken gemacht, weshalb ich so oft nicht erholt aufwache (ok, wegen den schlechten Nächten), aber was ich noch tun könnte um dies zu verändern.

Die Frage: wie werde ich eigentlich wach? hat mich zum recherchieren gebracht. Nach einem Wecker, der mich gefälligst und wenn ich schon schlechte Nächte habe, sanft weckt ;).

Während mich über Jahre hinweg mein Handyklingelton förmlich aus dem Schlaf riss, habe ich nun endlich endlich einen Wecker gefunden, den ich nie mehr hergebe! Das Sleep and Wake up Light.

Das Licht imitiert den Sonnenaufgang, so dass sich der Körper auf das Aufwachen vorbereiten kann und nun kommts: Vogelgezwitscher! Ich werde geweckt von Vogelgezwitscher und es ist einfach wunderschön. Nun könnte sogar jemand eine Banane neben mir essen - meine Morgenmuffelei ist vorbei ;).

Über die SleepMapper App kann ich für jeden Wochentag die Weckzeit (und ebenfalls die Zubettgehzeit) einstellen. Ich kann die Lichtintensität anpassen, wahlweise von Geplätscher, Gezwitscher und anderen schönen Tönen auswählen und meine Schlafumgebung checken - Temperatur, Feuchtigkeit, Licht und Lärm.

Awhhh, ich kann den Wecker wirklich von Herzen empfehlen.

Durch einen lustigen Zufall - long story short - darf ich nun ein Sleep and Wake up Light verlosen!


WETTBEWERB

Folge mir hier und schreibe mittels Kommentar bis am Mittwoch, 28. Oktober 2020, 23.59 Uhr, was dein «sleep-thight-baby»-Hack ist (so können wir alle von einander lernen). Der Wettbewerb findet auf Facebook und Instagram statt.

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Schweizer Wohnsitz. Dieses Gewinnspiel ist nicht von Facebook/Instagram gesponsert. 

Nun sage ich gute Nacht - und sage von Herzen Danke dieser geschenkten Stunde mehr Schlaf.


SLEEP THIGHT

PS: Ich danke L'asticot für die wunderschönen Outfits. Den Pulli von Yua findest du hier, jener von Zayn hier und meiner da und die Pants der Zwillinge hier.

PPS: Keine Angst - die beiden sind fängs sehr klettersicher und was sie alles anstellen, wenn ich nicht in der Nähe bin...  



comments powered by Disqus