ALTWEIBERSOMMER-BUCKETLIST

So ein weiteres Kind bringt irgendwie alles bizli durcheinander.

Aber ich bin ja ein spontanes und flexibles Meitschi und habe drum meine Sommer-Bucketlist umgemodelt auf die Altweibersommer-Bucketlist.

Denn so ein toller Sommer kann nur noch ein noch tolleres Sommer-Ende haben und falls dem nicht so wäre, eben hier meine Altweibersommer-Bucketlist.


1. Segel bauen

Lou bekam auf seinen zweiten Geburtstag einen Sandkasten. Sein neues und aktuelles Spielzeug-Highlight. Damit dieses Highlight noch lange auf Rang Nr. 1 podestiert, hier die Mami-überlistet-Sohn-Strategie, die bis zum Herbst hinhalten soll: Ein Floss. Ja, genau der Sandkasten wird aufgepimpt in ein echtes Piratenfloss. Aus dem folgenden Stoff nähe ich ein Segel. Den Stoff, mit dem bezaubernden Namen Sofia, gibts bei Ikea.  


Bildquelle: Ikea

Damit aber nicht genug. Ich liebe das do-it-yourselfen und werde einmal mehr das Migi für Hobbies unsicher machen und einen Pfosten kaufen. Daran wird nicht nur das neue Segel frischen Wind einfangen, sondern soll mit einem echten Piraten-Steuerrad ausgestattet sein. Das Steuerrad habe ich bei ebay bereits geordert. Lou, mein kleiner Pirat, bald kannst du auf See stechen!

 
Bildquelle: ebay

2. Tisch abschleifen

Oh, was ein schöner Altweibersommer alles kann. Für mich ist er Trost in der Trauer um den Sommer. So kann frau abends gemütlich einige Stunden draussen verweilen, ohne dass es zu heiss oder zu kalt ist. Kürzlich hab ich bei einer Brocki-Tour diesen alten noch nicht schönen Holztisch entdeckt. Und erst noch so erschwinglich, da hätte ich noch nicht mal das Holz bezahlt - also ein wahres Schnäppchen und verdient es deshalb auch in Ruhe schön abgeschliffen zu werden (es wird wohl eher ein Altherren-Herbst-Projekt).

 

3. Geschirr umräumen

Ich bin ein Alltags-Muffel. Nichts schreckt mich mehr ab, als Tage, die anderen Tagen zum verwechseln ähnlich sind. Deshalb habe ich seit ich eigenes Geschirr besitze einen weiteren Dby-Tick: Ich räume regelmässig das Geschirr in ein anderes Schäftchen um - zum Leidwesen von Mäni. Denn hat er sich an das neue Örtchen gewöhnt, räume ich bereits wieder um. Und jetzt wo die Tage wieder kürzer werden, freu ich mich abends aufs umräumen und nüschelen. Noch mehr würde ich mich freuen, wenn das Schäftchen mit neuem Geschirr bestückt wird. Mein derzeitiges Traum-Service - entdeckt auf dem Blog von Lucky Pony.








4. Krebse essen

Ein Punkt auf meiner Altweibersommer-Bucketlist, den ich bereits abhacken kann. Gestern fand nämlich in der Ikea das legendäre Krebsessen statt. Legendär, weil jedes Jahr vonstatten und Baumis (fast) immer mit dabei. Dieses Fest-Essen musst du dir jetzt schon im 2016 fett in der Agenda eintragen, dann kriegst du auch ein solch schickes Lätzchen :).



Und zum Dessert gabs ein Plunder von Flunder - den wir auf den Nachhauseweg nahmen - das Still-Ührchen hatte geschlagen...




5. Und weitere 100 Ideen

Und natürlich endet meine Bucketlist nicht bei und mit Punkt Nummer 5. Ich lasse mich ja gerne inspirieren. So auch vom Buch 100 Ideen vom Migi. Da kriegst du nicht nur für die Sonnentage Unternehm-Ideen, sondern auch wenn sich die Wolken über der Schweiz erleichtern.  



Und damit auch du einen unvergesslichen nicht alltäglichen Altweibersommer verbringst, verlose ich unter allen Kommentaren (bittibätti via Blog) 8x ein solch super Buch 100 Ideen vom Migi. Schreib mir doch was auf deiner Altweibersommer-Bucketlist steht. Ich bin gespannt!



comments powered by Disqus