AN ADVENT LIGHT

Jetzt ist er da - der erste Advent. Ich freue mich immer sehr auf diese Zeit. Schon seit einer Weile erklingt bei uns Weihnachtsmusik, die Kerzen werden jedes Mal mit grosser Vorfreude angezündet (und ausgepustet und wieder angezündet und wieder... ;) und wie jedes Jahr überlege ich mir wie wir diese Zeit besonders besonders und einzigartig gestalten können.

Sie soll nicht einfach so an uns vorbeiziehen diese Zeit. Sie soll sich in unseren Kinderherzen mit schönen Erinnerungen verewigen und vielleicht irgendwann einmal ein bisschen davon weitergegeben werden können. Diese Zeit.

Zeit, die wir zusammen verbringen. Deshalb haben Mäni und ich uns gegen einen Adventskalender in Geschenkli-Form entschieden (werden dies sicherlich aber auch gerne irgendwann mal machen - weil das mitunter zu meinen schönen Erinnerungen gehört). 

Für dieses Jahr haben wir uns entschieden den Kiddos wenn möglich jeden Abend eine Geschichte vorzulesen - wenn möglich, weil es tatsächlich vorkommt, dass es manchmal dazu nicht reicht - das ist aber eine andere Geschichte ;).

Dazu wird uns ein schönes Licht begleiten. Das Fliegerlicht. Eine alte Lampe, die ich hier gefunden habe und ein Upcycling bekommen hat.

Die Anleitung dazu teile ich gerne hier...

MATERIAL
>>> Flieger<<<
(Solche findest du immer wieder auf tutti.ch)
>>>Farbe<<<
(Farbwahl natürlich nach deinen Belieben - mich kennst du ja langsam)
>>>Pinsel<<<
(Empfehle einen breiteren und einen schmaleren)
>>>Glühbirne<<<
(die mit dem leuchtenden Draht)
>>>Kabel<<<
(war im Nachhinein gar nicht notwendig)
>>>Lederbändel<<<
(Zum Aufhängen)

 

UMSETZUNG
>>>Flieger mit einem feuchten Tuch reinigen<<<
>>>Warten bis Trocken<<<
>>>Farbe auftragen<<<
>>>Flieger trocknen lassen<<<
>>>Lederbändel und Lampe anbringen<<<
>>>Plätzchen suchen<<<
>>>Flieger aufhängen<<<
>>>Sich am schönen Licht erfreuen<<<

So wünsche ich dir und deinen Liebsten eine geruhsame Adventszeit mit viel Licht  und Liebe im Herzen.

HAPPY FIRST ADVENT

PS: Bei diesem Upcycling-Projekt bin ich mir bis jetzt nicht sicher, ob ich den Flieger nicht im Originalzustand hätte belassen sollen ;). Das Anmölelen kam aber einer Meditation gleich...

 

...und das Licht gerade mit dem schwarzen Kontrast gefällt mir gut. So habe ich mit mir ausgemacht, dass wenn ich irgendwann eine alte Dame bin, ich mir Schleifpapier besorge und auf dem Schaukelstuhl die Farbe wieder abschleife - bestimmt auch sehr meditativ ;) und quasi ein Downcycling-Projekt für die alten Tage.

PPS: und so sehen unsere Geschichten-erzähl-zur-Hälfte-zuhören-Momente aus ;)



comments powered by Disqus