FEUIL

Und irgendwann da kann sich das Blättchen wenden. Auch an Mäni und mir gehen diese kleineren und grösseren Wendungen nicht spurlos vorbei. Mit Kiddos da erlebst du Vieles - viel bereicherndes fürs Leben. Zum Beispiel, dass sich die Welt nicht mehr nur um sich/dich dreht, sondern dass da Menschen im Leben sind, die uns brauchen und wissen wollen wie das Leben läuft.

Den Kiddos das zu geben, geht meiner Meinung nach nur, wenn wir uns in sie investieren. Mit uns, mit Zeit, mit Liebe und so salopp es klingt mit Geld. Mäni und ich haben diese Wendung mal so definiert: Die sieben fetten und sieben mageren Jahre.

Und sieben fette Jahre, oh ja die hatten wir definitiv mit all unseren Reisereien und sonstigen Spleens. Wir sind so was bereit für die sieben «mageren» Jahre. Versteh mich nicht falsch. Aber ich glaube das Leben verlangt in vielen Situationen immer wieder das Gleiche ab. Geben und Nehmen - und das Jonglieren von Prioritäten und neuen Werten, denn nur so bleibt der Kreislauf rund.

Manchmal stelle ich mir vor, was wenn ich einmal ins Altersheim komme und ich dürfte lediglich drei Lieb-Dinge mit mir nehmen? Mmmhhh, bis dahin möchte ich lernen all meine Schätze in mir zu tragen. Keine Schuhe, kein Haus, kein ChiChi, sondern ein Schatz voller schöner Erlebnisse, Dankbarkeit und Seelenfrieden - but honestly, i am still working on it!

Gut bis dahin dauert es hoffentlich noch ein bisschen und das führt mich dazu umso mehr von Zeit zu Zeit unsere Gewohnheiten zu überprüfen.

Und weil das ein Tabu-Thema ist, wo man partout nicht darüber austauscht, hier mal ein kleiner Anfang mit: Das liebe Geld. Darüber redet man nicht. Nicht über den Lohn, nicht über die Aufteilung, nicht über die Ausgaben, nicht im Geringsten.

Ich werde hier jetzt keine Offenlegung unserer Finanzen geben, aber Mittel zum Zweck allfällige sieben magere Jahre gut zu überbrücken, und die Ermutigung, das Thema etwas entspannter anzugehen. Ja, vielleicht dadurch sogar einen Austausch mit Vertrauenspersonen anregen oder alternativ kann ich dir die Budgetberatung Schweiz (hier für Familien) empfehlen.

Ok, kommen wir zu meinen Hacks, falls sich das Blatt wendet...

Kochen und Backen. Tun wir das selber oder kaufen's ein?
Selbstgemachte Züpfe am Sonntag schaffen/wecken Kindheitserinnerungen.
Brot-Croutons/Fench-Toast aus altem Brot - Hurray.
Früchte-Shakes aus überreifen Früchten - Mmmhhh.

Gäste - Besuch. Muss es denn immer so ein Geköche sein?
Wie wäre es, wenn jede Partie einen Gang kocht... da haben wir schon die köstlichsten Menu's entdeckt!

Sport. Bewegen nur mit und an Geräten?
Kauf dir eine Matte und brauch dein eigenen Körpergewicht.
Oder gute Schuhe und drehe eine Joggingrunde.

Blumen. Jede Woche frische Blumen in the house?
Ich gebe zu - ich liebe es, wenn im Entrée was schönes blüht. Grünzeug tuts aber auch. Zum Beispiel mit schönen Sukkulenten (halten ewig), Chicco-Blätter, oder der gute liebe Eucalyptus.

Kleidung. Uwwwhhh kein Verzicht möglich?
Go on Broki-Tour an schönen Sonntagsmärkten mit Kind und Kegel (Bern - Zürich).
Frag deine beste Freundin, ob du nicht die schöne Bluse für paar Tage ausleihen darfst.

Waschen und Putzen - awhhh leidiges Thema...
Schau in meinen Instagram-Highlights da mach ich Waschmittel selber...

Spielsachen - Angeblich seien max. 5 Spielsachen-Sorten für Kiddos sinnvoll.
Im Wochenturnus wechseln und im Keller aufbewahren.
Die Ludothek konsultieren.
Gratistipp: spart Platz und  Never-ending-Aufräumen.

Misten? Misten!
Immer und immer wieder.
Und einen eigenen Flohmi veranstalten - macht nämlich auch uh Spass!

 

Oh, und mein persönlicher Geheim-Tipp? Möglichst kein Bargeld auf mir tragen. Und dafür kann ich dir das Portemonnaie von feuil mehr als empfehlen. Schlicht, revolutionär einfach und swissmade!

Es steckt aber noch mehr dahinter. Weil wenn wir schon dabei sind darauf zu achten wo und für was wir das Geld ausgeben - feuil stellt die Portemonnaies zusammen mit Sozial- und Arbeitslosenwerkstätten aus dem Berner Seeland selber her. Auch das Leder stammt aus regionalen Gerbereien. Nachhaltigkeit und Organic Leather sind wichtige Werte. 

Hier kannst du eine Live-Demo zur Verwendung der Portemonnaies anschauen...

WETTBEWERB
Und begeistert? Zusammen mit feuil darf ich ein Portemonnaie deiner Wahl verlosen.

> Folge feuil und mir style by dby auf Facebook. 
> Steigere deine Gewinnchancen und folge feuil und mir style by dby auf Instagram.
> Like den Beitrag und kommentiere bis am Sonntag, 19.08.2018 hier auf dem Blog oder auf Facebook was deine Hacks für magere Jahre sind - nimmt mi wunder!
> Das Gewinnspiel endet am Sonntag, 19.08.2018 um 23.59 Uhr.
> Die Verlosung findet in der darauffolgenden Woche statt.
> Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Schweizer Wohnsitz. Dieses Gewinnspiel ist nicht von Facebook/Instagram gesponsert.
 


GOOD LUCK & HAPPY FRIDAY

PS: Ich bin tatsächlich dabei einen tollen Flohmi vorzubereiten und überlege mir noch über welchen Kanal. Wie fändest du das, wenn der via Insta-Storys passiert?



comments powered by Disqus