HACKS AND DATENIGHTS

Mäni und ich stehen in der Küche und diskutieren. Ein Ort, an dem wir uns oft austauschen. Über das Leben, den Alltag, die Kiddos und über uns. Im vorangehenden Post habe ich von unserem Notfallplan gesprochen, den wir am aushecken und umsetzen sind, denn der war dringend notwendig.

Ich glaube die vergangenen Wochen habe ich einen See zusammen geweint. Wie soll ich sagen... die Zwillinge sind nicht unbedingt sogenannte Anfängerbaby's. Aber es ist wie es ist. Und im ganzen Familienkonstrukt versuchen wir eine bestmögliche Familiendynamik und Familienkultur aufzustellen. Denn Familie soll Freude bedeuten.

Pablo Picasso meinte einst: 

Das Geheimnis der Kunst liegt darin, dass man nicht sucht, sondern findet.

Und ein schönes angenehmes gutes Familienleben zu leben und immer wieder aufs neue zu finden ist definitiv eine Kunst.

Zurück zur Küche. Mäni zu mir: «Wir sollen nicht funktionieren!». Wie ich ihn für diesen Satz liebe! Unbestritten, der Alltag ist da und das ist gut und dennoch, wenn man funktioniert, so wird man gelebt, ohne selbst Gestalter, Gestalterin zu sein. So nehmen wir all unsere sieben Leben in die Hände und beschreiben nachfolgend wie der Notfallplan zur Zeit - wir sind da sehr flexibel ;) - aussieht.

Was mir unbedingt hier wichtig ist: Ich möchte kein Mitleid erregen! Das war unsere Entscheidung (und ein Geschenk Gottes). Mitgefühl Ja, Mitleid Nein. Es ist weder ein Jammern, ein Klagen oder Unzufrieden sein.

Let's go... 


WEEKDAY MENTAL LOAD...

Schon wieder - I know. Den Sonntagabend nutzen wir oft um auszutauschen was alles in der kommenden Woche läuft. Ich habe dazu einen Menuplaner umfunktioniert. Da drauf kommt sogar, dass ich endlich Gummistiefel eine Nummer grösser kaufen sollte, oder Lou's Kindergarten-Abschiedsgeschenk organisieren #notsponsored. Eine sorgfältige Wochenplanung und was Tag für Tag zu tun ist, hilft uns einen kühlen Kopf zu bewahren.

CHEF DE...

Ludothek & Bibliothek, yesss danke Mäni! Chef de Altpapier hello it's me, Chef de Gschänkli awhhh, das war ein Loslassen für mich... Eine klare Aufgabenteilung (die aber flexibel sein darf bei der Ausführung) ist golden!

 

PHYSICAL LOAD...

Bewegung, frische Luft und guten Schlaf. Wir haben begonnen unsere Jogging-Runden fix einzuplanen. Gerade an Tagen, an denen ich mich überreizt fühle, kann ich mein System auf diese Weise aufs Wesentliche runterfahren.

Schlaf. Schwieriges Thema. Still working on it. Und dazu gibt es definitiv einen eigenen Post - irgendwann dann wenn die Nächte besser sind. Wir haben dafür ein separates Notfallprogramm ;), aber eben - irgendwann mehr dazu.
 

WELLBEING LOAD...

Wir sind Genussmenschen. Und wir versuchen uns mit Ausnahmen gesund, weise und gut zu ernähren - so bizli wie ein Spitzensportler ;). Meinen Alkohol-Konsum habe ich auf ein Minimum reduziert, weil dieser Cocktail zusammen mit Schlafentzug nicht gut ist. 

Die Ausnahmen geniessen wir umso mehr. Und nichts desto trotz mit einem edlen Tropfen Wein. Beim DegustierService Rotwein Paket, das uns viermal jährlich zugestellt wird, outsourcen wir gleich die Qual der Wahl und erhalten pro Paket sechs wundervolle Rotweinflaschen. Aktuell geniessen wir diese Tropfen hier, welche für Neukunden mit 30 % Reduktion erhältlich sind. Eine Weinempfehlung kann ich definitiv mit diesem Tropfen hier abgeben. Eine harmonische Cuvée gereift im Barrique aus dem Hinterland von Tarragona.

Mäni und ich planen fixe Datenights ein, die zur Zeit u.a. so aussehen, dass wir versuchen die Kiddos früh ins Bett zu bringen und uns dann was leckeres zu Essen holen. Das Maza-Plättchen von der Spanischen Weinhalle können wir von Herzen empfehlen.

Hinter der Spanischen Weinhalle steckt eine sympathische Crew, die orientalische Kochkunst mit bio-Produkten aus der Region verbindet. Das liebevoll angerichtete Holzplättchen mit den Schälchen gibts gleich so mitgeliefert - muss natürlich wieder retourniert werden ;).

Ich weiss das Alles klingt irgendwie so durchgeplant und berechnend. Jedoch in der jetzigen Situation liegt in der Disziplin das Geheimnis dieses Baumi-Schiff durch diesen wilden Sturm und die gleissende Tagessonne zu steuern.

Und ich glaube je länger je mehr: Die grössere Freiheit ist, wenn man nicht alles kann oder hat, was man will. 

HAPPY FRIDAY

PS: Ich danke Delinat und der Spanischen Weinhalle fürs sponsern dieses Datenights - es hat gemundet und gut getan!

PPS: Meine Wuschel-Puschel-Hausschuhe sind übrigens von da.



comments powered by Disqus