KIDS ATELIER

Awhhh, ich bin überwältigt über all die vielen Nachrichten, die Mitfreude und die lieben Wünsche über unsere big news. Danke von Herzen!

Vergangener Sonntag fand im Museum next door ;) aka Museum Franz Gertsch die Eröffnungsfeier nach dem Erweiterungsbau statt, welcher nun Platz für die Vier Jahreszeiten bietet. Natürlich wollten wir uns diesen Event nicht entgehen lassen. Das Museum an für sich fasziniert durch eine spannende Kombination von skulpturaler Architektonik und Schlichtheit.

Vielmehr möchte ich aber über das Kinder-Atelier berichten, das parallel zum Event stattfand. Sidenote: Das Kinder-Atelier findet regelmässig jeden zweiten und vierten Sonntag statt. Hier gehts zu den Details.

Ich finde nämlich, dass Kind und Kunst sehr gut zusammen passen und eine gute Möglichkeit ist Kultur und Kreativität weiter zu geben. 

Ein grosser mittig platzierter Tisch auf Kiddo-Höhe, Farben, Pinsel und Arbeitsstationen, die die Kiddo-Künstler-Herzen (und meines auch) beflügeln...

Gemeinsam bastelten wir tolle Kunst-Gruss-Karten. How it works:

> Alte Milchpappen aufschneiden und in Quadrate zuschneiden
> Diese mit Farbe bestreichen/berollen
> Mit einem Wattestäbchen Muster/Worte/Namen darauf malen
> Blanko-Papier sorgfältig darauf legen und mit «Lupenstein» darüber streichen
> Trocken-Föhnen (machte den Jungs besonders Spass ;) und auf Karte kleben
> Et voilà - so entstehen tolle Handmade Kunst-Druck-Gruss-Karten

Schön, nicht? Schön, find ich auch die super weichen Pullover von ELI-JU, welche die Kiddos tragen.

ELI-JU ist ein kleines Schweizer Label, das Kinderkleider und Accessoires in kleiner Stückzahl produziert. Alles liebevoll und handgemacht von der lieben Barblina. Besonders mag ich die Stoffe, ausgewählten Prints und Schnitte. Den Kiddos ists bequem und die Motive begeistern gross und klein. 

Alle Pullover findest du hier. Im Shop findest du zudem auch schöne Produkte zu Deko, Accessoires und viel weiteres. Begeistern tun mich zum Beispiel total diese süssen Mobiles.

Sodeli, und zum Schluss der ultimative Dad-Moma-Life-Parenting-Hack: 

Bevor ihr mit Kiddos überhaupt ein Museum betretet (und da mein ich auch schon nur mit dem kleinsten Mini-Gummistiefel ;), lasst die Kiddos erst ums Museum an für sich springen. Denn den «fail» haben wir gemacht und ich habe noch nie eine Kunstausstellung so rasch besucht, chchch. Denn die Bilder zu Beginn dieses Posts entstanden nämlich erst am Schluss. 

HAPPY FRIDAY



comments powered by Disqus